Annuitaetenrechner.org


Aktueller Zinssatz Baufinanzierung vom: 14.12.2019


Jetzt Annuitätendarlehen vergleichen

Aktueller Zinssatz Baufinanzierung 14.12.2019:

Aktueller Zinssatz Annuitätendarlehen


Die aktuellen Zinsen bei der Baufinanzierung

Aktuell Immobilienfinanzierung Zinsen Beim Kauf einer Eigentumswohnung, dem Erwerb eines Hauses oder einem Neubau möchte jeder Käufer möglichst eines, günstige Zinsen für seine Immobilienfinanzierung. Aktuelle Zinsen zur Baufinanzierung sind derzeit äusserst niedrig und machen es für viele leichter, künftig auch zum Eigentümer einer Immobilie zu werden. Wo sich der aktuelle Zinssatz für die Baufinanzierung noch hinentwickelt bleibt zu beobachten. Klar ist jedoch eines, schon seit einigen Jahren sind die Hypothekenzinsen für Immobiliendarlehen auf einem niedrigen Niveau. Was die aktuell günstigen Zinsen zur Baufinanzierung Immoblienkäufer erfreut, macht den Sparern so gar keine Freude, weil sie kaum noch Sparzinsen für eine Kapitalanlage erhalten. Eine Finanzierung von Wohneigentum ist derzeit immer noch richtig günstig. Mit einer Immobilien-Finanzierung zum passenden Zeitpunkt kann man bei dem derzeit aktuellen Zins Baufinanzierung ein überaus günstiges Hypothekendarlehen erhalten.

Jetzt Zinsen von Annuitätendarlehen vergleichen

Jetzt vergleichen

Wie ist derzeit der aktuelle Zins zur Baufinanzierung und wohin entwickeln sich die Bauzinsen künftig?

Wie stehen die Zinsen zur Baufinanzierung aktuell und in welche Richtung werden die Hypothekenzinsen sich künftig entwickeln? Diese Frage stellt sich wohl jeder, der Wohneigentum kaufen möchte und dazu ein Annuitätendarlehen aufnehmen muss. Denn die Höhe des aktuellen Zinssatzes zur Baufinanzierung ist grundlegend dafür, wie teuer das Immobiliendarlehen schlussendlich sein wird. Denn bereits ein geringfügiger Unterschied der Prozent-Punkte im Sollzins, kann schon zur Ersparnis von mehreren tausend Euro führen. Das Zinsniveau zur Immobilienfinanzierung ist schon seit Jahren und auch derzeit auf einem sehr niedrigen Stand. Wer also plant ein Haus zu bauen oder eine Immobilie zu kaufen kann sich auf Grund der niedrigen aktuellen Zinsen zur Baufinanzierung über einen günstigen Immobilienkredit freuen.

Jetzt Zinsen von Annuitätendarlehen vergleichen

Zinsen vergleichen

Was sollte man beim Vergleich von Immobilienfinanzierungen beachten?

Um die Angebote mehrerer Banken zum aktuellen Zinssatz für die Baufinanzierung untereinander vergleichen zu können, sollten hierzu ein paar wichtige Details beachtet werden. Alle Finanzierungsangebote, die man nach den aktuellen Zinsen zur Baufinanzierung vergleichen möchte, müssen über die gleichen Eckdaten verfügen. Die Darlehenssumme, die Sollzinsbindung und die Höhe des Tilgungssatzes müssen somit bei allen Darlehensangeboten identisch sein, um einen aussagekräftigen Vergleich unterschiedlicher Anbieter mittels des effektiven Jahreszinssatzes zu ermöglichen.

Wie kann man sich niedrige Hypothekenzinsen sichern?

Wegen der aktuell sehr niedrigen Zinsen zur Baufinanzierung wäre es sinnvoll, die Höhe der Tilgung auch an die günstigen Darlehenszinsen anzupassen. Anstelle des meist gewählten anfänglichen Tilgungssatzes von 1 bis 1,5 Prozent, sollte der Darlehensnehmer im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten mindestens eine Tilgung in Höhe von zwei bis drei Prozent in Erwägung ziehen. Denn somit lassen sich nicht nur Zinskosten sparen, auch die komplette Laufzeit des Immobilienkredits wird dadurch verkürzt. Ebenso spielt die gewählte Dauer der Zinsfestschreibung eine bedeutende Rolle. Sind die Bauzinsen hoch und ein sinkendes Zinsniveau absehbar, ist eine kurze Sollzinsbindung anzuraten. Aktuelle Zinsen zur Baufinanzierung sind derzeit aber überaus günstig und ermöglichen es Bauherren, sich ein attraktives Hypothekendarlehen zu sichern. In einer Niedrigzinsphase sollte die Laufzeit für das Darlehen möglichst lange gewählt werden, ein Zeitraum von fünfzehn bis zwanzig Jahren sind sinnvoll, denn man kann so nicht nur Kosten einsparen, sondern auch die monetäre Planungssicherheit ist somit über eine lange Zeit gewährleistet.

Auswirkung der aktuellen Zinsen auf ein Immobiliendarlehen

Der Stand aktueller Zinsen hat eine grundlegende Tragweite auf eine Baufinanzierung. Die Darlehenszinsen können fallen oder steigen und danach richtet sich auch das Kreditinstitut bei der Vergabe des Zinssatzes für eine Immobilien-Finanzierung. Liegt das Zinsniveau hoch, umso mehr Zinskosten zahlt der Darlehensnehmer während der gesamten Kreditlaufzeit. Sind die Bauzinsen niedrig, umso mehr Geld kann der Kreditnehmer sparen. Der aktuelle Zins beeinflusst bei der Baufinanzierung auch noch weitere Schritte, die man vor Vertragsabschluss entscheiden muss. Zum Beispiel wie hoch man den Tilgungssatz ansetzen kann und welche Sollzinsbindung festgelegt wird. Somit ist es also umso wichtiger, den aktuellen Zinssatz für die Baufinanzierung zu entsprechend günstigen Konditionen zu erhalten um ein zinsgünstiges Hypothekendarlehens abzuschliessen.

Günstige Zinsen für den Immobilienkredit möglichst lange festschreiben

Damit der Darlehensnehmer auch möglichst lange von den derzeit aktuell günstigen Zinsen für die Baufinanzierung profitieren kann, sollte er auch eine möglichst lange Zinsfestschreibung wählen. Dazu muss man allerdings auch bedenken, dass bei längerer Zinsbindung der Sollzins teurer wird. Mit dem Annuitätenrechner lassen sich Finanzierungsangebote kalkulieren und überprüfen, ob sich der höhere Sollzins am Ende auch rechnet. Denn je länger die Zinsfestschreibung ist, desto höher fällt der Sollzins aus, den die Bank für das Darlehen erhebt. Zinsbindungen sind in der Regel von mindestens fünf Jahren, zehn, fünfzehn, zwanzig, fünfundzwanzig bis hin zu max. dreissig Jahren möglich. Hierbei sollte man beachten, je länger man sich den angebotenen Zinssatz sichern möchte, umso höher ist der Sollzins, den das Kreditinstitut für das Immobiliendarlehen anbietet. Dies macht die Bank, um auf diese Weise einen Verlust auszugleichen, sollten die Darlehenszinsen während der Laufzeit wieder nach oben steigen, sie dem Kreditnehmer aber weiterhin den günstigeren Zins während der Zinsbindungsdauer garantieren muss. Aus diesem Grund bieten Kreditinstitute ihren Kunden für ein Immobiliendarlehen mit fünfjähriger Laufzeit in der Regel einen günstigeren Zins an, als für einen Immobilienkredit mit dreissigjähriger Zinsfestschreibung.

Aktuell günstige Zinsen der Baufinanzierung mit einem Forward-Darlehen sichern

Nach Ende der Zinsbindung bleibt bei vielen Immobilien-Finanzierungen meist noch eine Restschuld übrig. Um sich die derzeit aktuell günstigen Zinsen bei der Baufinanzierung auch für die Anschlussfinanzierung zu sichern, kann man sich bis zu zwei Monate vor Ablauf der Zinsbindung den aktuell niedrigen Zinssatz mit einem Forward-Darlehen sichern. Für das Bereithalten des günstigen Zinses erhebt die Bank einen Zins-Aufschlag von zirka 0,01 bis 0,03%, den der Darlehensnehmer ab dem Zeitpunkt zahlen muss, ab dem das Forwarddarlehen unterzeichnet wurde. Ein Forward-Darlehen zur Anschlussfinanzierung ist jedoch nur lohnenswert, wenn absehbar ist, dass die Hypothekenzinsen nach Ende der Laufzeit des vorherigen Kredits auch wieder ansteigen. Bleibt das Zinsniveau für Immobiliendarlehen aber gleich oder fällt sogar, hat der Darlehensnehmer das Nachsehen. Dies kann man verhindern, indem man ein Darlehen abschliesst, dass eine Kündigungsmöglichkeit beinhaltet. Dies gibt es wiederum nur zu einem höheren Preis, einem Zinsaufschlag von etwa 0,25 Prozent. Mit dieser Option hat der Kreditnehmer das Recht, den Immobilienkredit nach Auszahlung zu kündigen und ein anderes günstigeres Immobiliendarlehen abzuschliessen, ohne dafür eine Entschädigung an die Bank zahlen zu müssen. Somit lässt sich das Risiko minimieren, aber verringert auch entsprechend die Gewinnoption.

Weitere Informationen:

Zinssatz aktuell

Baudarlehen Zinsen vergleichen