Annuitaetenrechner.org


Bausparkassen online vergleichen.
,00

Bausparvertrag abschliessen

Die aktuellen Zinsen vom 16.07.2019 vergleichen

Annuitätendarlehen berechnen

Bausparkassen vergleichen

Forward Darlehen vergleichen


Bausparer online abschliessen

Um sich den Wunsch vom eigenen Haus oder der schicken Eigentumswohnung zu erfüllen, ist einen Bausparvertrag abschliessen auch heute noch eine lohnenswerte Sache. Das klassische Finanzprodukt ist keinesweg antiquiert, wie manche vielleicht denken mögen, einen Bausparvertrag abschliessen ist in Punkto Immobilienfinanzierung ein sehr beliebtes Produkt. Mit dem flexiblen Bausparvertrag hat der Anleger viele Möglichkeiten und kann ihn unter anderem auch als Sparanlage nutzen. Ein optimales Produkt für die individuellen Bedürfnisse des Bausparers lässt sich einfach und unkompliziert mit einem online Bausparvertrag Vergleich ermitteln. Hier bekommt man die Angebote der verschiedenen Bausparkassen ganz übersichtlich aufgezeigt und kann dort auch gleich online einen Bausparvertrag abschliessen.

Worauf sollte man beim Bausparvertrag abschliessen achten?

Wer einen Bausparvertrag abschliessen will, dem bieten sich eine Vielzahl unterschiedlicher Angebote und Möglichkeiten. Die Bausparkassen konkurrieren natürlich miteinander, was wiederum zum Vorteil des Kunden ist, dass er viele Angebote zu interessanten Konditionen bekommt. Deshalb sollte man als Verbraucher auch nicht gleich zum erstbesten Angebot greifen. Bevor man einen Bausparvertrag abschliessen möchte, ist es in jedem Fall immer sinnvoll, die Tarife mehrerer Bausparkassen untereinander zu vergleichen. Wer nun denkt, dass dies mit einem grossen Zeitaufwand und unter Umständen auch noch kompliziert ist, der irrt sich. Ein Bausparvertragvergleich lässt sich online im Internet ganz unkompliziert und in kurzer Zeit umsetzen.

Welche Vorteile bringt ein Bausparvertrag?

Wer ein sicheres und gleichzeitig flexibles Finanzprodukt sucht, wird dabei wohl immer wieder auf den Bausparvertrag kommen. Doch dann stellt sich oft ganz schnell die Frage, einen Bausparvertrag abschliessen, welche Vorteile bietet dieses Produkt dem Anleger? An oberster Stelle der Vorteile steht dabei sicherlich für viele Anleger die grosse Sicherheit des Bausparvertrages als Anlagemöglichkeit. Aber das Finanzprodukt hat durchaus noch weitere Vorteile: Gekonnt eingesetzt, kann sich der Anleger über eine attraktive Rendite dank nicht zu verachtender Guthabenzinsen freuen. Kreditnehmer hingegen haben den Vorteil von niedrigen Darlehenszinsen und erhalten diese schon bei Vertragsabschluss. Weiterhin bekommt der Bausparer unter gegebenen Voraussetzungen eine staatliche Förderung. Zum Beispiel kann der Anleger eine sogenannte Wohnungsbauprämie beantragen. Sollte der Bausparer von seinem Arbeitgeber vermögenswirksame Leistungen bekommen, besteht ausserdem die Möglichkeit auf eine staatlich finanzierte Arbeitnehmersparzulage.

Wie findet man einen passenden Bausparvertrag?

Mit Hilfe des Internet lassen sich heutzutage viele Dinge ganz einfach und schnell erledigen. Dies trifft natürlich auch auf die Suche nach einem optimal geeigneten Bausparvertrag zu. Doch bevor man einen Bausparvertrag abschliessen möchte, gilt es zunächst einmal ein gutes Produkt zu finden, das auch zu den persönlichen Vorstellungen passt, bestmögliche Leistungen, hohe Guthabenzinsen und geringe Darlehenszinsen hat, und natürlich auch mit niedrigen Abschlussgebühren punkten kann. Hilfestellung bietet dabei ein Bausparvertragsrechner. Anhand eines Filters zu den persönlichen Vorstellungen des Bausparers, werden passende Ergebnisse angezeigt wie man seinen Bausparvertrag nutzen möchte. Somit bekommt der Verbraucher auch nur die Ergebnisse angezeigt, die für ihn in Frage kommen. Jetzt kann sich der Kunde entweder Informationsmaterial von der Bausparkasse anfordern, oder auch gleich einen Bausparvertrag online abschliessen.

Mit dem Bausparvertrag günstig zum Wohneigentum oder effektiv Geld ansparen

Der Wunsch von den eigenen vier Wänden lässt sich mit Bausparen ganz unkompliziert und effektiv erfüllen. Ganz gleich ob man eine Eigentumswohnung erwerben, ein Haus kaufen oder einen Neubau errichten möchte, mit Hilfe eines Bausparvertrages kann man sich seinen ganz persönlichen Wunsch erfüllen. Aber auch zur Altersvorsorge oder als Kapitalanlage ist das Bausparen für viele Anleger interessant. Bausparkassen bieten hierzu eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Bauspartarifen an. Das ist für den Verbraucher jedoch nicht einfach, aus der Vielzahl an Angeboten ein geeignetes Produkt zu finden. Hilfestellung bietet hierzu online ein Bauspar-Vertrag-Vergleich, mit welchem man die verschiedenen Tarife und Leistungen der einzelnen Bausparkassen ganz übersichtlich miteinander vergleichen kann. Einfach und schnell kann man somit die persönlichen Finanzierungs- und Anlagewünsche zum Bausparen recherchieren.

Kurze Erklärung zur Funktionsweise eines Bausparvertrages

Das Bausparen wird in drei Phasen eingeteilt: Zunächst beginnt die Ansparphase, darauf folgt die Zuteilungsphase und zuletzt kommt die Darlehensphase. Noch vor dem Bausparvertrag abschliessen wird die Höhe der Bausparsumme festgelegt, die sich aus dem Sparbetrag und der Darlehenssumme zusammensetzt. Ein vertraglich vereinbarter Prozentsatz der Bausparsumme muss zuerst angespart werden. Ist die vereinbarte Mindestsumme angespart und zudem auch noch ein paar andere Vorgaben erfüllt, wie zum Beispiel die geforderte Bewertungszahl erreicht, hat der Bausparvertrag die Zuteilungsreife erlangt. Die Spanne zwischen dem Sparguthaben und der Bausparsumme ist dann die Höhe des Bauspardarlehens, welches der Bausparer zurückzahlen muss.

Checkliste Bausparvertrag - was sollte man vor Vertragsabschluss alles beachten:

  1. Zunächst gilt es zu klären, zu welchem Zweck man den Bausparvertrag abschliessen möchte. Bereits im Vorfeld sollte sich der Bausparer darüber Gedanken machen, ob er den Bauspar-Vertrag künftig für eine Immobilienfinanzierung oder als Geldanlage nutzen möchte. Aber auch wer sich noch nicht ganz darüber im Klaren ist, ob er das Bauspardarlehen in Anspruch nehmen wird, kann sich für eine flexible Nutzung entscheiden.
  2. Soll das ersparte Bausparguthaben und das später frei werdende Bauspardarlehen für den Erwerb von Wohneigentum verwendet werden, ist es sinnvoll sich dafür einen Zeitplan zu erstellen, wann das Immobilienprojekt starten soll. Weiterhin ist hierzu noch die Höhe der künftigen monatlichen Sparrate und weiterem möglichen Eigenkapital zu klären.
  3. Wie hoch soll die Bausparsumme sein? Sinnvoll ist es, diese nicht allzu hoch anzusetzen, da es ansonsten sehr lange dauern kann, bis der Bausparvertrag zuteilungsreif ist. Weiterhin muss das Bauspardarlehen meist innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens zurückerstattet werden. Dabei gilt zu beachten, dass die Höhe der monatlichen Darlehensrate ohne zu grosse finanzielle Einschränkungen zu leisten ist.
  4. Was für Konditionen bieten die Bausparkassen? Ein genauer Blick auf die unterschiedlichen Angebote der Bausparkassen ist immer lohnenswert. Die angebotenen Leistungen, Guthabenzins und Darlehnszins verschiedener Bausparkassen lassen sich schnell und bequem online mit einem Bauspar-Vertrag-Vergleich effektiv miteinander vergleichen. Die Anbieter sind auch gerne bereit, dem Interessenten kostenloses Informationsmaterial zukommen zu lassen.

Einfach und praktisch - Bausparvertrag online abschliessen

Mittlerweile lassen sich viele Dinge im World Wide Web einfach und schnell erledigen. Dies ist auch ein grosser Vorteil für künftige Bausparer, denn einen Bausparvertrag online abschliessen ist im Zeitalter des Internet keine grosse Sache mehr. Ist man sich im Klaren, welche Bausparziele man hat, braucht man für einen Vertragsabschluss nicht mehr persönlich bei einer Bausparkasse zu erscheinen. Im Internet kann man mit nur wenigen Schritten online seinen Bausparvertrag beantragen und abschliessen.

Schritt 1: Online Antragsformular zum Bausparen ausfüllen

Nur ein paar Informationen und Angaben sind erforderlich, um einen Bausparvertrag online abzuschliessen. In der Regel stellt die entsprechende Bausparkasse auf ihrer Internetseite ein Online-Antragsformular zu Verfügung, welches der Bausparer ausfüllen kann. In der Regel sind hier Angaben wie das Bausparziel, die Darlehenshöhe und die gewünschte Laufzeit für die Sparphase einzutragen. Mittels dieser Informationen kann dann ein Tilgungs- und Sparplan erstellt werden, welche den Ablauf des Bausparens darstellen. Weiterhin sind noch persönliche Daten erforderlich wie zum Beispiel, Name, Anschrift, Beruf, Geburtsdatum sowie der Familienstand.

Schritt 2: Legitimation per Postident-Verfahren

Hat der Antragsteller das Formular komplett ausgefüllt, wird es an die Bausparkasse gesendet. Diese überprüft alle Angaben. Sind alle nötigen Informationen vorhanden, bekommt der Antragsteller als nächstes alle Einzelheiten zum Bauspar-Vertrag zugeschickt. Bei einem Online Vertragsabschluss, bedarf es wie bei allen anderen Finanzprodukten auch, einer Identitäsprüfung des Beantragenden. Meist wird dies mittels eines Postident-Verfahrens durchgeführt. Dabei werden von einem Postmitarbeiter die auf dem Bausparantrag befindlichen Daten anhand eines gültigen Ausweis-Dokuments überprüft. Mittlerweile ist dieser Vorgang aber oftmals auch schon online mit einem sogenannten Videoidentverfahren möglich. Wurde alles auf seine Richtigkeit hin erfolgreich überprüft, ist der Bausparvertrag in der Regel abgeschlossen.

Bausparen ist heute so interessant wie noch nie

Wer denkt, Bausparen sei nicht mehr zeitgemäss, der ist leider auf dem "Holzweg". Auch heute bietet ein Bausparvertrag attraktive Konditionen. Die Zinsen für Darlehen sind derzeit so gering wie nie und dies wirkt sich natürlich auch auf einen Bausparvertrag sehr vorteilhaft aus. Bei dem derzeit niedrigen Zinsniveau lassen sich mit einem Bausparer später geplante Immobilienprojekte zu niedrigen Zinsen finanzieren. Aber auch die Guthabenzinsen eines Bauspar-Vertrages können sich gegenüber anderen Sparprodukten immer noch sehen lassen. Viele Bausparkassen glänzen mit attraktiven Zinsen und Leistungen und wurden dafür auch mit Testsiegen ausgezeichnet. Gute Bausparverträge findet man am besten über einen online Bausparvertragsvergleich.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten den Bausparvertrag zu nutzen

1. Möglichkeit: Bausparen zur Immobilienfinanzierung

Viele Verbraucher die einen Bausparvertrag abschliessen, nutzen diesen für den Erwerb von Wohneigentum. Das ist eigentlich auch der ursprüngliche Zweck des Bausparens. Ein Bauspar-Vertrag ist gleichermassen zur Finanzierung beim Kauf eines Hauses (Neubau oder Altbau), Erwerb einer Eigentumswohnung, zur Renovierung, Modernisierung oder Sanierung von Haus oder Wohnung (sowohl für Eigentürmer wie auch für Mieter) geeignet. Mit Hilfe eines Bausparers lässt sich nicht nur Geld ansparen, sondern auch niedrige Darlehens-Zinsen für einen Immobilienerwerb in der Zukunft sichern. Als Alternative zu den bekannten Angeboten zum Bausparen werden von verschiedenen Bausparkassen auch Kombi-Produkte von Immobilienfinanzierung und Bausparvertrag angeboten, damit sich der Bausparer seine Wohnträume auch gleich erfüllen kann. Somit hat man die Möglichkeit, von den derzeit günstigen Bauzinsen sofort und künftig zu profitieren.

2. Möglichkeit: Bauspar-Vertrag als Geldanlage

Nimmt man das Darlehen beim Bausparen nicht in Anspruch, so kann unter Berücksichtigung eventueller Fristen der angesparte Geldbetrag auch frei verwendet werden. Somit wird im Handumdrehen der Bausparer zur interessanten Geldanlage. Es werden attraktive Guthabenzinsen auf das Sparguthaben gezahlt und ist der Vertrag dann zuteilungsreif, kann man sich sein Erspartes inklusive Zinsgutschriften auszahlen lassen. Hierzu ist es nicht erforderliche den Bauspar-Vertrag zu kündigen, da diese Möglichkeit der Auszahlung des Sparbetrages eine ganz normale Art der Nutzung ist. Die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten von einem Bausparer machen dieses Finanzprodukt so attraktiv, da es sowohl die Option zur Immobilienfinanzierung wie auch zur Geldanlage bietet.

3. Möglichkeit: Ein Bausparvertrag als Geschenk

Eine besonders schöne Variante ist, das Bausparen zu verschenken. Das Anlage-Produkt ist auch sehr gut für die finanzielle Zunkunft der Kinder und Enkel geeignet. Bauspartarife mit besonderen Boni für Kinder und Jugendliche sind überaus begeehrt. Zudem sind diese Tarife sehr flexibel gehalten, denn schliesslich weiss keiner, wie einmal die Pläne und Vorstellungen des Kindes in der Zukunft sind. Deshalb sind bei den Bausparverträgen für Jungendliche auch vielfältige Möglichkeiten zur Anpassung gegeben, die man auch noch nach Abschluss des Vertrages durchführen kann. Der Bonus für Jugend-Vertragsmodelle wird in der Regel bis zum Alter von fünfundzwanzig Jahren gezahlt.

Die staatliche Förderung beim Bausparen

Auch der Staat unterstützt den Bausparer beim Bausparen. Die Arbeitnehmersparzulage (vermögenswirksame Leistungen), eine Wohnungsbauprämie oder die Wohn-Riester Förderung kann man unter bestimmten Bedingungen erhalten:

1. Die Arbeitnehmersparzulage

Bei einem Bauspar-Vertrag mit vermögenswirksamen Leistungen (kurz VWL) bekommt der Bausparer eine Förderung vom Staat in Form einer Arbeitnehmersparzulage auf die vom Arbeitgeber bezahlten VWL in Höhe von neun Prozent bis max. 470 Euro jährlich pro Person. Die meisten Arbeitgeber bezahlen die vermögenswirksamen Leistungen freiwillig, was vom Staat überdies noch mit der Arbeitnehmersparzulage gefördert wird.

2. Die Wohnungsbauprämie

Die sogenannte Wohnungsbauprämie für Bauspar-Verträge bekommt man auf die getätigten Spareinlagen bezahlt. Die Höhe dieser Prämie beläuft sich auf 8,8 Prozent auf das einbezahlte Sparguthaben. Den Antrag für die Wohnungsbauprämie muss der Bausparer bei seiner Bausparkasse stellen. In der Regel wird das benötigte Formular jedoch ganz automatisch zugesendet.

3. Die "Wohn-Riester" Förderung

Als weitere Option kann man den sogenannten Riester-Bausparvertrag abschliessen, oder sich die Bausparförderung über einen Bauspar-Vertrag bei verschiedenen Förderbanken sichern. Als Zusatz zur gesetzlichen Rente wird die Aufwendung zur Tilgung eines Bauspardarlehens für selbstgenutztes Wohneigentum zur privaten Altersvorsorge staatlich gefördert. Um eine Riester-Förderung zu erhalten, gibt es auch noch eine Vielzahl an anderen Produkten, der Bonus zum Bausparen sollte hier daher nicht im Mittelpunkt stehen.

Flexible Bausparmöglichkeiten

Wer einen Bausparvertrag abschliessen möchte, muss diesen nicht zwangsläufig nur für wohnwirtschaftliche Zwecke nutzen. Die Nutzungsmöglichkeiten eines Bausparers sind vielfältiger als oft gedacht wird. Verschiedene Bausparmodelle bieten passende Tarife für ganz persönliche Bausparziele.

So kann man aus folgenden Nutzungsmöglichkeiten wählen:
  • Der Kauf oder Bau von Wohneigentum soll zu günstigen Darlehens-Zinsen finanziert werden
  • Das Sparguthaben soll sicher und garantiert verzinst werden
  • Flexible Nutzung durch eine mögliche Immobilienfinanzierung oder Auszahlung des verzinsten Sparguthabens
  • Spezieller Tarif für Spareinlagen für Kinder und Jugendliche

Fast alle Bausparkassen bieten für die jeweilige Verwendung Tarife an, welche dann nur auf die entsprechende Verwendung zugeschnitten sind. Wer sich nach Vertragsabschluss noch spontan umentscheiden will, kann dies für den Bausparer teuer werden. Fazit: Man sollte also vor dem Bausparvertrag abschliessen wissen, für welche Zwecke man das Bausparen nutzen will. Nur so kann man entweder einen attraktiven Guthabenzins oder eine zinsgünstige Immobilienfinanzierung finden. Es ist also vorteilhaft, wenn man sich über die Nutzung im Klaren ist. Manche wollen sich jedoch zu Beginn des Vertrages nicht gleich festlegen und entscheiden sich erst zu einem späteren Zeitpunkt für oder gegen eine Immobilienfinanzierung oder Sanierung. Hierfür werden auch Mischtarife zu veränderbaren Konditionen angeboten.

Was sollte man bei der Wahl des Bauspartarifs beachten?

Selbst wenn der Anleger sein Bausparziel festgelegt hat, sind weiterhin noch einige wichtige Schritte zu tun. Es kommt ganz darauf an, wie der Bausparer seinen Bausparvertrag nutzen will, aber es kann durchaus Sinn machen bestimmte Zusatzoptionen mit in der Vertrag aufzunehmen. Ist man sich zum Beispiel noch nicht sicher, wann der Immobilienerwerb sein wird, hat man die Möglichkeit einen Bauspartarif mit Wahlzuteilung zu nutzen. Dieser Tarif ermöglicht dem Anleger eine flexiblere Ansparphase und Zuteilung des Bauspardarlehens. Manche Bausparkassen haben Tarife, bei denen eine vorgezogene Zuteilung des Bausparers möglich ist. Was heisst, dass unter gegebenen Umständen der Bauspar-Vertrag schon vor dem Erzielen des geplanten Ansparguthabens die Zuteilungsreife erreicht. Es kann aber durchaus sein, dass man mit dieser Option höhere Kreditzinsen oder einen geringeren Guthabenzins akzeptieren muss. Zudem sollte berücksichtigt werden, dass bereits beim Antrag des Bauspar-Vertrages ein möglicher Bezug von vermögenswirksamen Leistungen beachtet wird. Denn dies beeinflusst die monatliche Sparrate, die somit eventuell höher angesetzt werden kann, was die Zeit der Ansparphase somit deutlich verkürzen würde. Die vorgegebene Mindestansparzeit wird dadurch allerdings nicht beeinflusst.

Welche Vorteile bieten sich nun für den Anleger beim Bausparvertrag abschliessen?

  • Günstige Darlehenszinsen auf das Bauspardarlehen
  • Sicheres und gleichzeitig flexibles Finanzprodukt
  • Staatliche Förderung möglich
  • Sondertilgungen bei Rückzahlung des Darlehens möglich
  • Finanziell langfristige Planungssicherheit und Kalkulation
  • Freie Verwendungsmöglichkeit des Ansparguthabens nach Ende der Sperrfrist
  • Zeitpunkt und Häufigkeit der Einzahlungen frei wählbar (regelmässig/unregelmässig)
  • Höhe der Einzahlungen frei wählbar

Annuitätendarlehen berechnen

Annuitätendarlehenszinsen vergleichen

Bausparverträge vergleichen